Pfingstliches Gebetstreffen und Pfingstvigil

Zum Gebetstreffen am Vorabend von Pfingsten trafen sich Gemeindemitglieder aus der Verantwortungsgemeinschaft im Pfarrhaus in der Neustadt. Im Mittelpunkt standen das Gebet um den Heiligen Geist, die Betrachtung der Schrifttexte und das Hinhören auf Gottes Weisung für unseren Weg als Kirche vor Ort.
Hoffnungsworte an uns:
* ausgetrocknete Gebeine werden durch Gottes Geist lebendig (Ez 37, 1-14),
* Gottes Geist wird über alle Menschen ausgegossen; Jungen und Alten schenkt er Träume und Visionen (Joel 3, 1-5)
* auch wenn die ganze Schöpfung noch in Geburtswehen liegt: der Geist nimmt sich unserer Schwachheit an und tritt bei Gott für uns ein:

„Für den, der in Geburtswehen liegt, gibt es keine Umkehr, kein Zurück mehr gibt.“

Am späten Abend schloss sich die Feier der Pfingstvigil in der St. Martin Kirche an: Eine licht- und musikerfüllte Zeit des Hörens und des Gebetes um die 7 Gaben des Heiligen Geistes und die persönliche Stärkung in der Einzelsegnung.